Söchting Oxydator W Maxi

Söchting Oxydator W Maxi
259,00 €
Inhalt: 1 Stück

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 7 Tage*

  • SO25457
Söchting Oxydator W Maxi für Gartenteiche bis ca. 25.000 Liter Gebrauchsanleitung Zur... mehr

Söchting Oxydator W Maxi für Gartenteiche bis ca. 25.000 Liter

Gebrauchsanleitung
Zur allgemeinen Beachtung
SÖCHTING OXYDATOREN erzeugen nach einem patentierten Verfahren normalen und aktivierten Sauerstoff und
tragen damit wesentlich zum Wohlbefinden der Fische ihres Gewässers bei. Der aktivierte Sauerstoff baut Giftstoffe ab
und verhindert bei ausreichender Dosierung Fäulnisbildung und Wassertrübung. Im Winter arbeitet er selbst unter einer
geschlossenen Eisdecke zuverlässig weiter und bringt Sauerstoff bis in den Bodengrund, wo die Fische überwintern.
Der OXYDATOR arbeitet mit der OXYDATOR-Lösung (Wasserstoffperoxid H2O2) als Sauerstoffträger und dem
Katalysator als „Dosierpumpe“. Katalysatoren halten unbegrenzt und müssen nicht ersetzt werden.
Ein SÖCHTING OXYDATOR W Maxi reicht, je nach Befüllung und Anzahl der Katalysatoren (siehe Tabelle), für
Gartenteiche bis 40.000 Liter. Bei starker Belastung des Wassers durch reichliche Fütterung, Humus- oder
Laubeinschwemmung oder in größeren Teichen bewirkt er zwar ebenfalls eine große Qualitätsverbesserung, aber unter
Umständen reicht dann die Dosierung nicht mehr aus, um insbesondere das Auftreten von Schweb- und Fadenalgen zu
verhindern. In diesem Falle sollte ein weiteres Gerät eingesetzt werden.
Der Sauerstoffbedarf der Lebewesen in ihrem Gewässer ist umso größer, je höher die Wassertemperatur ist. Dieser
Gesetzmäßigkeit trägt die Sauerstoffabgabe durch den SÖCHTING OXYDATOR Rechnung. Während eine Füllung im
Winter 4-5 Monate reicht, kann in den warmen Sommermonaten bereits nach 4 Wochen (bei 10 Kat und 30%) der
Behälter leer sein. Je schwächer die Lösung und je weniger Katalysatoren im Einsatz sind – desto länger die Betriebszeit
und umgekehrt. Der OXYDATOR schwimmt selbstständig an die Wasseroberfläche, wenn er wiederbefüllt werden muss.

Inbetriebnahme
1. Sie erhalten bei ihrem Händler die SÖCHTING OXYDATOR®-Lösung (5 Liter Kanister 12%, 19,9% oder 30%).
Nur mit dieser Lösung können wir den einwandfreien Betrieb eines SÖCHTING OXYDATOR®`s garantieren.
2. Stecken Sie die entsprechende Anzahl von Katalysatoren (1-10 siehe Tabelle) sorgfältig in die runde Dichtung
des Verschlusses. Nun drücken Sie die Dichtung mit Katalysatoren auf der Gewindeseite in den Verschluss.
Nehmen Sie den vollen Kanister (5 Liter) mit der entsprechenden Lösung (siehe Tabelle) und entfernen Sie die
Etiketten. Tauschen Sie den Verschlussdeckel gegen den speziellen Verschluss mit den eingesteckten
Katalysatoren aus. Achten Sie auf festen Sitz des Verschlusses.
3. Lassen Sie den Kanister in den schräg gehaltenen Keramikbecher gleiten. Hinweis: beim umdrehen des
Kanisters wird bereits etwas Lösung austreten.
4. Ziehen Sie das Halteband durch die beiden Löcher und um den Keramikbecher herum, ziehen Sie das Halteband
durch den Verschluss straff. So wird das gemeinsame Aufschwimmen des gesamten Gerätes, bei Nachfüllbedarf,
erreicht. Stellen Sie nun den OXYDATOR zeitnah und aufrecht auf den Grund Ihres Gartenteiches. Im Sommer
am besten in einer Tiefe zwischen 60 und 100 cm und im Winter wenn möglich an die tiefste Stelle. Er gibt nun
reinen Sauerstoff an das Wasser ab, auch wenn die sehr feinen Bläschen normalerweise nicht zu sehen sind.

Oxydator-W-Maxi-Anleitung

Erneuerung der Füllung
Ist die Füllung verbraucht, schwimmt der gesamte OXYDATOR – einschließlich Keramikbecher – an die
Wasseroberfläche. Der Kanister ist vor der Entsorgung zu entleeren (Teich/Ausguss). Kontrollieren Sie die Anzahl der
Katalysatoren im Verschluss. Verfahren Sie anschließend wieder entsprechend den Anweisungen in Punkt 1 – 4.
Erfolgte die letzte Füllung vor November, so sollte der Behälter vor der eigentlichen Eisbildung nochmals aufgefüllt
werden. Dazu heben Sie den OXYDATOR am Halteband, z.B. mit Hilfe eines Rechens, aus dem Weiher. Damit wird eine
gute Sauerstoffversorgung während des gesamten Winters gewährleistet und ein zu frühes Aufsteigen des
Keramikbechers in eine noch vorhandene Eisschicht im Frühjahr verhindert.

Sollten Sie eine stärker konzentrierte Lösung selbst verdünnen, nehmen Sie dazu ausschließlich destilliertes Wasser. Außerdem dürfen beim Einfüllen keine Fremdstoffe in den Behälter gelangen, da sonst die Lösung destabilisiert und unkontrolliert ausgetrieben werden könnte.
Ist der OXYDATOR aufgeschwommen, so bleibt er nur etwa 14 Tage an der Wasseroberfläche. Infolge der täglichen Temperaturschwankungen füllt er sich mit Teichwasser. Bleibt der OXYDATOR ungewöhnlich lange abgetaucht, muss er, z.B. wie
oben, aus dem Teich geholt werden. Der Kanister ist vor der Entsorgung zu entleeren (Teich/Ausguss) und durch einen neuen zu ersetzen.

Oxydator-W-Maxi-Tabelle

Weiterführende Links zu "Söchting Oxydator W Maxi"
Zuletzt angesehen